Wir über uns

2008-2018, zehn Jahre theaterXs in Münster!

„Das theaterXS habe ich vor zehn Jahren gegründet. Ich wollte Theater mit Kindern und Jugendlichen machen. Und ich wollte ein Ensemble entwickeln, in dem sich die SpielerInnen fest verankern, als Gruppe zusammen wachsen, das Theaterspielen gründlich und mit all seinen Facetten erspüren können . Mein Wunsch war es, dass die SpielerInnen mehrere Produktionen dabei bleiben, damit sie möglichst unterschiedliche Rollen ausprobieren können und durch diese Kontinuität ein besonderes, weil kollektives und fundiertes Theaterbewußtsein entstehen kann.

Inaltlich geht es beim theaterXS immer um klasssische Texte. Ich habe „Romeo und Julia“ mit Grundschulkindern gemacht und „Macbeth“ mit „Fast-Jugendlichen“, wo auch immer man diese Grenze ziehen mag. Unsere letzte Produktion war „genannt Käfer…“ nach Motiven aus „Die Verwandlung“ von Kafka. Klassiker erzählen für mich in ihren Grundmotiven, Figurenkonstellationen, tiefen menschlichen Krisen und Abgründen immer auch „Kindergeschichten“. Natürlich bearbeitet in ihrer Essenz, gefiltert und uminterpretiert. Was wir in unserer Arbeit machen, ohne Scheu und allzu viel Respekt vor der hohen Dichtung. Das hat uns bislang eine Menge Spass gemacht, ist bei den ZuschauerInnen gut angekommen und ist in seiner konsequenten Herangehensweise in Münster einzigartig. Und genau das wollen wir so weiter machen!“

10 Jahre später spielen in zwei Jugendensembles, ( den Kinderschuhen entwachsen und viele schon lange dabei),  insgesamt 18 Jugendliche und seit ein paar Monaten freue ich mich, Rike Voswinkel mit im Team zu haben, die das Nachwuchsensemble leitet. (Foto von Rike)

Mein Name ist Rike Voswinkel, ich bin nunmehr seit über 10 Jahren freiberufliche Theaterpädagogin in Münster und arbeite mit Kinder-, Jugend und Erwachsenengruppen in sehr unterschiedlichen Kontexten. Seit 2017 bin ich beim Theater XS dabei, dessen Entwicklung ich über die Jahre mit viel Interesse mitverfolgt habe. Das Nachwuchsensemble liegt mir sehr am Herzen, denn ich habe eine unheimlich tolle Gruppe. Die Spielerinnen und Spieler kommen mit viel Motivation und Freude zu den Proben, die Ideen purzeln nur so und die Zeit vergeht immer viel zu schnell.

Passend zum 10 Jährigen Jubiläum von Theater XS beschäftigen wir uns erneut mit dem ersten Stück nämlich „Leonce und Lena“. Dabei arbeiten wir tatsächlich mit Steffis Text von 2008, den ich sehr liebe, wobei wir aufgrund anderer Zusammensetzungen einiges umschreiben mussten. Passend zum Alter der Kinder geht es auch hier um Fragen wie „wer bin ich? Wer will ich sein? Welche Bilder haben andere von mir und was ist eigentlich mit der Liebe?“ Durch diesen Sumpf an Fragen waten zwei Königskinder mehr oder weniger blind, mal gezogen, mal geschoben aber immer aufeinander zu. Was dann passiert weiß nicht mal die Erzählerin.

Zum Team gehören noch Emma Fabry und Lynn Peters, die uns als AssistentInnen dieses Jahr unterstützen.

und seit neuesten unterstützt uns Jens Peters fachkundig in den Belanagen des social Media (Foto von Jens)

Unser Programm 2018: Es wird drei Premieren geben! Infos dazu bald hier.